Warenkunde: Wildlachs aus Alaska

Wildlachs gilt als König der Lachse und ist ein reines Naturprodukt. In Alaska leben fünf verschiedene Wildlachsarten: Königslachs (King), Rotlachs (Sockeye), Silberlachs (Coho), Buckellachs (Pink) und Keta-Lachs (Chum).

Für die handgeangelten Kodiak Wildlachs smoked verwendet FRIEDRICHS den Silberlachs oder auch Coho genannt (lateinisch: Oncorhynchus kisutch). Den Namen verdankt er seiner schön silbrig schimmernden Hautfarbe. Ausgewachsen wird er 63 bis 88 cm lang und kann zwischen 3,5 bis 13 Kilogramm wiegen! Im Schnitt bringen die Lachse zwischen 2 und 4 Kilogramm auf die Waage.

Wie alle Wildlachse hat der Silberlachs einen ungewöhnlichen Lebenszyklus: Er ist anadrom. Das heißt er lebt im Salzwasser des Meeres, kehrt aber zum Laichen in seinen Geburtsfluss (Süßwasser) zurück. Die Jungfische schlüpfen im Mai/ Juni in den Flüssen und bleiben teils mehrere Winter dort. Im Herbst treten die jungen Cohos mit 6 bis 10 Kilometern am Tag (!) ihre 1.500 Kilometer lange Reise in die reinen, kalten Gewässer des Pazifiks an. Wenn die Silberlachse geschlechtsreif sind, ziehen sie im Frühjahr nordwärts und konzentrieren sich im Juni im Golf von Alaska. Später verteilen sie sich in Richtung Küste und wandern an ihr entlang bis zu ihrem Geburtsfluss.

Lachse

Copyright: ASMI

Der Lebenszyklus eines Silberlachses beträgt drei bis vier Jahre. Die Haut des jungen Coho leuchtet silberfarben mit kleinen schwarzen Punkten auf Rücken und oberer Schwanzflosse. Während die Lachse erwachsen werden und sich ihren Laichflüssen nähern, verändern sich Haut und Körper: Die Haut wird deutlich rot mit einem dunkleren Schwarz und auf der Nase zeigt sich ein ausgeprägter Haken.

Der leinengefangene Silberlachs ist der absolute FRIEDRICHS Favorit: Ihr Fleisch ist von angenehm fester Konsistenz, besonders delikat im Geschmack und hat zudem einen geringen Fettgehalt.