Ein Sommernachtstraum: Wein und FRIEDRICHS Lachs-Spezialitäten

Langsam werden die Tage wieder länger, draußen ist es angenehm warm und die ersten Sonnenstrahlen geben bereits einen kleinen Vorgeschmack auf den Sommer. Wir wissen nicht, wie es Ihnen geht, aber wir freuen uns sehr darauf! Endlich wieder die Abende auf dem Balkon oder im Garten verbringen, gemütlich mit Freunden zusammensitzen und einfach genießen – zum Beispiel mit unserem Lachs und einem guten Gläschen Wein. Aber welcher Wein passt eigentlich am besten zu Fisch? Wir verraten es Ihnen!

Wein zu Lachs: Was geht und was nicht?

Weinliebhaber und Feinschmecker müssen sicher nicht lange überlegen, um einen passenden Wein zum Fisch auszusuchen. Für alle, die in der Wahl des richtigen Weins eine kleine Herausforderung sehen, haben wir ein paar Tipps. Mit denen können Sie auch unsere FRIEDRICHS Lachs Spezialitäten richtig gut in Szene setzen. So viel vorweg und damit erzählen wir Ihnen sicher nichts Neues: Mit einem trockenen Weißwein zum Fisch liegen Sie eigentlich immer richtig! Hier gilt: Generell sollte sich das „Gewicht“ von Fisch und Wein ähneln. Das heißt, dass ein reichhaltiger Fisch wie der Lachs auch gut mit einem körperreichen Wein harmoniert. So können Sie zu einem Räucherlachs einen mittelkräftigen Weißwein reichen. Der Grund: Das besondere Bouquet des Weines betont die feinen Rauchnoten des Fisches ohne sie zu überlagern. Beiden Aromen wird so also ausreichend Platz gegeben, um sich zu entfalten und für großen Genuss zu sorgen. Aber auch ein Rosé kann sich als guter Begleiter für Räucherlachs entpuppen. Oder wie wäre es mal mit etwas Sprudelnden? Champagner, Sekt oder Prosecco funktionieren tatsächlich auch gut zu Fisch.

Alles eine Frage des Geschmacks: Rotwein ein No Go?

Natürlich ist ein frischer Weißwein immer noch ein Klassiker und ein toller Begleiter zu Fisch, aber heute darf bei der Frage nach Wein zu Lachs gerne experimentiert werden. Deswegen ist mittlerweile auch Rotwein zu Fisch kein absolutes No Go mehr – ganz im Sinne des Food-Pairings. Im Gegenteil. Ein leichter und junger Rotwein oder Rosé kann ganz hervorragend mit Meerestieren funktionieren – vor allem, wenn sie gegrillt oder gebraten werden. Aber auch zu unserem Räucherlachs können Sie gut Rotwein reichen – einen mediterranen zum Beispiel. Wie beim Weißwein auch, sollten Sie beim Rotwein nur darauf achten, dass er die Aromen Gerichts aufnimmt und nicht zu dominant wird. Wenn ein Rotwein nämlich zu viele Tannine hat, also zu kräftig im Geschmack ist, kann es passieren, dass der Fisch unangenehm metallisch schmeckt. Das würde Ihnen sicher den Spaß an unserem Lachs nehmen – also lieber Finger weg!

Wenn Sie jetzt vor Ihrem Bildschirm sitzen und sich nicht vorstellen können, welcher Wein zu Lachs wirklich gut schmeckt, dann machen Sie doch einfach zusammen mit Ihren Freunden ein kleines Weintasting. Mit leckeren Rezeptideen für Lachs versorgen wir Sie. Klicken Sie sich einfach durch unser digitales Rezeptbuch auf der FRIEDRICHS Homepage (Link) und Sie werden sicher fündig. Mit ein bisschen Wein und leckerem Lachs können Sie sich auf die lauen Sommernächte einstimmen. Wenn es endlich wieder nach draußen geht!