Snack Rezept mit Lachs: Onigirazu Sushi Sandwich

 Draußen ist es kalt und regnerisch – die perfekte Ausrede, um es sich zu Hause auf der Couch gemütlich zu machen und sich Ihrer Lieblingsserie zu widmen.  Ob zu zweit oder mit Freunden: Natürlichen dürfen Snacks nicht fehlen! Das müssen aber nicht unbedingt Popcorn und Chips sein. Überraschen Sie Ihre Liebsten doch mal mit leckerem Lachs zum Serienmarathon. Unsere FRIEDRICHS Stremel Lachs Streifen eignen sich perfekt als Snack zwischendurch: Zusammen mit einer kalten Gemüseplatte, mit einem leckeren Dip (z.B. Aioli oder Wasabi-Mayonnaise) und Crackern kann man mit den Lachsstreifen blitzschnell eine leckere Zwischenmahlzeit zaubern. Unser Stremel Lachs wird heiß geräuchert und nur mit Salz verfeinert, sodass er ein idealer Begleiter zu verschiedenen Saucen ist, aber auch pur schmeckt. Oder wie wäre es mit japanischen Onigirazu Sushi-Sandwiches mit FRIEDRICHS Stremel Lachs? Das folgende Sushi Sandwich Rezept stammt von Bloggerin Luziapimpinella.

Weiterlesen

Frühlingsrezept: Sushi-Päckchen mit Wildlachs

Liebe Leser,

haben Sie die ersten sommerlichen Tage des Jahres auch so genossen wie wir? Am liebsten möchten wir nur noch draußen in der Sonne essen! Zum Glück hat uns die Food Bloggerin Ina Walter von www.whatinaloves.com ein frühlingsleichtes Rezept  für Sushi-Päckchen mitgebracht, dass sich auch hervorragend zum Mitnehmen eignet!

Außen asiatisch – innen feinster Fisch von FRIEDRICHS: Die Sushi-Päckchen im Noriblatt sind mit Kodiak Wildlachs smoked, zart-klebrigem Reis und knackig-frischem Gemüse gefüllt. Mit dieser japanisch inspirierten Sandwich-Variante zaubern sie ganz leicht etwas Exotik auf den Teller  – oder eben in den Picknick-Korb.

Sushi-Päckchen

Copyright: Ina Walter/Gottfried Friedrichs

Zutaten für 2 Personen:

100 g Kodiak Wildlachs smoked
50 g Babyspinat
300 g Sushi-Reis
etwas Salz und Reisweinessig
½ Gurke  (alternativ: Avocado)
4-6 große Noriblätter
4 EL Sahnemeerrettichcreme
Optional: Sojasoße und Wasabi

Zubereitung:

Den Sushi-Reis wie auf der Packungsanleitung vorgegeben kochen und anschließend mit etwas Salz und Reisweinessig würzen und gut abkühlen lassen.

Die Gurke halbieren und in dünne Streifen schneiden. Der Lachs wird ebenfalls in Streifen geschnitten.

Geben Sie auf die Mitte jedes Noriblattes ca. 2-3 Esslöffel Sushi-Reis, so dass ein kleines Quadrat entsteht. Drücken Sie den Reis leicht fest (am besten mit feuchten Händen) und bestreichen Sie ihn dann mit jeweils einem Esslöffel Sahnemeerrettichcreme.

Nun legen Sie ein paar Blätter Spinat, einige Streifen Lachs und Gurke auf den Reis. Bedecken Sie den Lachs, die Gurke und den Spinat mit 2-3 Esslöffeln Reis und drücken Sie diesen ebenfalls mit feuchten Händen leicht an.

Nun werden die Ecken des Noriblattes fest eingeschlagen, so dass ein festes Päckchen entsteht.

Tipp: Sollten Sie beim Umschlagen der Ränder feststellen, dass das Noriblatt nicht groß genug ist, um alles einzuschlagen, können Sie die fehlende Fläche problemlos mit einem weiteren Stück Noriblatt bedecken. Befeuchten Sie dieses dann leicht, damit es gut klebt.

Die Sushi-Päckchen werden zum Anrichten einmal schräg durchgeschnitten. Wir empfehlen, die kleinen Sushi-Sandwiches mit etwas Sojosoße und Wasabi zu servieren.

Guten Appetit!