Snack Rezept mit Lachs: Onigirazu Sushi Sandwich

 Draußen ist es kalt und regnerisch – die perfekte Ausrede, um es sich zu Hause auf der Couch gemütlich zu machen und sich Ihrer Lieblingsserie zu widmen.  Ob zu zweit oder mit Freunden: Natürlichen dürfen Snacks nicht fehlen! Das müssen aber nicht unbedingt Popcorn und Chips sein. Überraschen Sie Ihre Liebsten doch mal mit leckerem Lachs zum Serienmarathon. Unsere FRIEDRICHS Stremel Lachs Streifen eignen sich perfekt als Snack zwischendurch: Zusammen mit einer kalten Gemüseplatte, mit einem leckeren Dip (z.B. Aioli oder Wasabi-Mayonnaise) und Crackern kann man mit den Lachsstreifen blitzschnell eine leckere Zwischenmahlzeit zaubern. Unser Stremel Lachs wird heiß geräuchert und nur mit Salz verfeinert, sodass er ein idealer Begleiter zu verschiedenen Saucen ist, aber auch pur schmeckt. Oder wie wäre es mit japanischen Onigirazu Sushi-Sandwiches mit FRIEDRICHS Stremel Lachs? Das folgende Sushi Sandwich Rezept stammt von Bloggerin Luziapimpinella.

FRIEDRICHS Stremel Lachs Streifen: Perfekter Snack für zwischendurch als Sushi-Sandwich Onigirazu

Der Stremel Lachs hat seinen Namen seiner typischen Form zu verdanken. Im Ostpreußischen heißt Stremel nämlich Streifen. Nicht nur sein Name stammt aus Ostpreußen, sondern auch unser fast 240 Jahre altes Originalrezept der geräucherten FRIEDRICHS Stremel Lachs Streifen. Der in Stücke geschnittene Lachs, wird von allen Seiten von heißem Rauch umschlossen. So bleibt sein tolles Eigenaroma erhalten. Sie können den charaktervollen Stremel Lachs direkt als Snack genießen, damit Salate verfeinern oder Sushi ganz einfach selbst machen.

Hier unser Rezept für das Onigirazu Sushi Sandwich mit FRIEDRICHS Stremel Lachs Streifen

Zutaten

Für den Sushi Reis

  • 250 g Sushi Reis
  • 3 EL Reisessig
  • 1 EL Mirin (süßer japanischer Reiswein)
  • 2 TL Zucker
  • 1 TL Salz

Für den Rotkohlsalat:

  • 100 g Rotkohl
  • 1 TL Reisessig
  • ½ TL Mirin
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 TL schwarzer Sesam

Für den Gurkensalat:

  • ½ Salatgurke
  • 1 TL Reisessig
  • ½ Mirin
  • 1 Prise Salz
  • etwas Schnittlauch

Für die Wasabi-Mayo:

  • 3 EL Mayonnaise
  • 1-2 TL Wasabi-Paste

Für die weitere Füllung:

Zubereitung Reis

  1. Den Sushi-Reis nach Anleitung kochen. In einem kleinen Topf eine Würzmischung aus 3 EL Reisessig 1 EL Mirin, 2 TL Zucker, 1 TL Salz anrühren und leicht erhitzen.
  2. Den Reis mindestens eine halbe Stunde abkühlen lassen und vorsichtig die Würzmischung dazu geben.

Zubereitung Rotkohlsalat

  1. Rotkohl in feine Streifen raspeln oder schneiden.
  2. Reisessig, Mirin und Salz vermischen und über den Rotkohl geben. Einige Minuten mit den Händen durchkneten.
  3. Den schwarzen Sesam unterheben.

Zubereitung Gurkensalat

  1. Die halbe Gurke längs in der Mitte durchschneiden und die Samen mit einem Teelöffel herauskratzen.
  2. Mit einem Sparschäler feine Längsstreifen aus der Gurke schneiden.
  3. Reisessig, Mirin und Salz verrühren und über die Gurkenstreifen geben.
  4. Schnittlauch-Röllchen nach Belieben dazugeben und alles miteinander mischen.
  5. Gut abtropfen lassen und vor dem nächsten Schritt eventuell mit einem Küchenpapier abtupfen.

Zubereitung Sushi-Sandwich

  1. Mayonnaise mit der Wasabi-Paste vermischen.
  2. Ein Noriblatt diagonal auf einer ebenen Fläche platzieren. Die glänzende Seite gehört nach unten.
  3. Hände mit Wasser anfeuchten und etwas Sushi Reis (etwa1 ½ EL) in der Mitte des Noriblatts flachdrücken.
  4. Wasabi-Mayo auf den Reis streichen.
  5. Spinatblätter darüberlegen und etwa 1 EL Rotkohl darauf verteilen.
  6. Als nächste Schicht ein Stück Stremel Lachs klein zupfen und darauf geben.
  7. Gurkenstreifen über den Stremel geben.
  8. Mit angefeuchteten Händen eine letzte Schicht Reis darauf verteilen.
  9. Die Spitzen den Noriblatts vorsichtig und Seite für Seite über das Sushi-Sandwich falten und festdrücken.
  10. Das Ganze in Frischhaltefolie einwickeln und im Kühlschrank lagern, bis es verzehrt wird.

Hier haben wir noch weitere Rezepte für Snacks mit Lachs für Sie zusammengestellt: