Safran-Kartoffelsalat mit Kodiak Wildlachs graved

In diesem Rezept trifft ein traditioneller Kartoffelsalat auf ungewöhnliche Begleiter: Rotkohl, Kapern, Safran und Wildlachs. Das Ergebnis ist ein bunter, köstlicher Safran-Kartoffelsalat, der durch unseren FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved veredelt wird. Das Rezept hat Foodbloggerin Simone von „S-Küche“ sich überlegt.  

Safran Kartoffelsalat mit Kodiak Wildlachs graved
Copyright: Simone Filipowsky & FRIEDRICHS

Safran-Kartoffelsalat – Klassiker mal anders

Kartoffelsalat ist bei den Deutschen sehr beliebt und gehört bei vielen sogar zum traditionellen Festtagsessen an Weihnachten. Schmecken tut er ganzjährig und dabei darf es natürlich auch mal etwas Abwechslung sein! Mit unserem schwedisch inspirierten Rezept für Safran-Kartoffelsalat mit Kodiak Wildlachs graved kommen ganz neue Geschmackskomponenten in den Klassiker-Salat. Auch optisch macht der Safran-Kartoffelsalat ordentlich was her, denn Wildlachs, Rotkohl, Kapern und Senf sorgen für Farbe auf dem Teller.

Die feinste Zutat: FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved  

Warum ist unser FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved eigentlich so köstlich? Zum einen ist er mit 4- 5 % Fett deutlich fettärmer als seine Artgenossen und hat dadurch ein besonders festes, rotes Fleisch. Zum anderen steckt im Herstellungsverfahren viel Liebe zum Detail: Von Hand filetiert reift der Lachs mehrere Tage in einer milden, mit echtem kanadischem Ahornsirup abgeschmeckten Marinade, worin er täglich von Hand gewendet und mit feinen Kräutern versehen wird. Das Ergebnis kann sich schmecken lassen! 

Zutaten für 4 Portionen

300 g FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved

1 kg festkochende Kartoffeln 
1 kleine rote Zwiebel
200 g Rotkohl
70 ml hochwertiger Weinessig + etwas zum Abschmecken
1 mittelgroße Zwiebel
1 Handvoll Kapernäpfel 

150 ml Brühe
2 Msp. Safranfäden
150 g Salatcreme oder Mayonnaise 
1 TL Dijon Senf
1 EL Honig
3 EL Schnittlauchröllchen
1 Bund Dill, davon 1 EL fein gehackt
Pfeffer & Salz
Salzflocken

Zubereitung  Safran-Kartoffelsalat mit Kodiak Wildlachs graved

  1. Für die pinken Zwiebelringe eine rote Zwiebel in feine Scheiben schneiden und mit 20 ml Essig und 20 ml heißem Wasser übergießen. Wenn die Zwiebeln nach etwas 45 Minuten pink geworden sind, abtropfen lassen.
  2. Rotkohl sehr fein reiben und mit 20 ml Essig übergießen. Pfeffern, salzen, mit den Fingern leicht einarbeiten und beiseitestellen.
  3. In der Zwischenzeit die Kartoffeln ungeschält gar aber nicht zu weich dämpfen, anschließend pellen.
  4. Währenddessen heiße Brühe bereithalten und die weiße Zwiebel sehr fein schneiden. Die Zwiebel in eine ausreichend große Schüssel geben und mit 2 EL heißer Brühe begießen.
  5. Die Kartoffeln in Scheiben abwechselnd mit Brühe zu den Zwiebeln geben und leicht pfeffern und salzen.
  6. Zwiebeln und Kartoffeln 20 Minuten ziehen lassen, während der Rest zubereitet wird. 
  7. Safran 20 Minuten in 30 ml Essig lösen. 
  8. Für die Salatsauce die Brühe, die die Kartoffeln Zwiebeln nicht aufgenommen haben, vorsichtig wieder abgießen und auffangen.
  9. Mayonnaise (oder Salatcreme) mit dem Safran-Essig, Senf, Honig und so viel Brühe verrühren, bis eine cremige Konsistenz entsteht. Danach nochmals pfeffern und salzen. 
  10. Schließlich die Sauce mit dem gehackten Dill und dem Schnittlauch über die Kartoffeln geben und gut durchmischen. 
  11. 2 EL abgetropften und mit Küchenkrepp abgetrockneten Rotkohl dazugeben und vorsichtig unterheben. 
  12. Den Kartoffelsalat final mit Pfeffer, Salz und eventuell Essig abschmecken
  13. Nun wird dekoriert: Den Safran-Kartoffelsalat auf einer großen Platte kreisförmig anrichten, anschließend mit pinken Zwiebeln und etwas Rotkohl belegen. Die Kapernäpfel hinzugeben und den Salat mit Salzflocken bestreuen. Mittig wir der FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved in kleinen Röllchen angerichtet.

close
LachsRezept

FRIEDRICHS NEWSLETTER

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um kein Rezept zu verpassen und über neue Produkte auf dem Laufenden zu bleiben!

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.