Rezept: FRIEDRICHS Stremel Lachs und gerösteter Wurzelgemüse-Salat mit Orangen-Senf-Dressing

Wenn warmes Wurzelgemüse auf heiß geräucherten Stremel Lachs von FRIEDRICHS trifft, dann wird Ihnen nicht nur wohlig warm ums Herz – Sie können auch mit allen Sinnen genießen! Denn unser aromatischer 
Stremel Lachs ist auf einem bunten Bett von Wintergemüse nicht nur ein besonderer Genuss für den Gaumen, sondern bringt Farbe in die kalte Jahreszeit. Kein Wunder, dass bei diesem farbenfrohen Feel-Good-Rezept von Food-Bloggerin Nicole Hildebrandt alias Luzia Pimpinella nicht nur die Kichererbsen für gute Laune sorgen: Auch die essentiellen Omega-3-Fettsäuren im Räucherlachs können dem Winterblues entgegenwirken und außerdem die Abwehrkräfte stärken. Viel Spaß beim Nachkochen!

Stremel Lachs auf Wintergemüse-Salat

Copyright – FRIEDRICHS & Luzia Pimpinella

Stremel Lachs schmeckt kalt sowie leicht erwärmt!

Stremel Lachs ist eine saftig-zarte Lachs-Spezialität mit intensivem Raucharoma. Anders als klassischer Räucherlachs wird Stremel Lachs heiß geräuchert und zergeht dadurch besonders auf der Zunge. Der FRIEDRICHS Stremel verdankt seinen typischen charaktervollen Geschmack dem traditionellen Heißräucherverfahren nach ostpreußischer Originalrezeptur. Dabei wird er von allen Seiten gleichmäßig vom heißen Rauch schnell umschlossen. Hinzugefügt werden lediglich Rauch und Salz. Bei unserem Food-Blogger-Rezept wird der Stremel Lachs leicht erwärmt serviert, sodass er sein volles Aroma entfalten kann. In Kombination mit dem Wurzelgemüse-Salat entsteht ein leckeres Wintergericht, das Ihnen optisch schöne Augen macht und Ihnen geschmacklich ein Lächeln auf die Lippen zaubern wird.

Probieren Sie es gleich aus!

Das Rezept

Zutaten für 3-4 Personen

Gemüse-Salat

600 g Wurzelgemüse: Karotten, Petersilienwurzel, Pastinake, Rote Beete nach Belieben
3 EL Olivenöl
Abrieb einer Bio-Orange
Salz, Pfeffer
1 Prise Chiliflocken nach Belieben
200 g Kichererbsen aus der Dose

Dressing

Saft einer Bio-Orange (etwa 50 ml)
50 ml Olivenöl
½ TL grober Senf
Salz, Pfeffer
1 Prise Chiliflocken nach Belieben

1 Bund Petersilie
3 Pck. (à 125 g) FRIEDRICHS Stremel, im Stück
1 TL schwarzer Sesam

Zubereitung

Das Wurzelgemüse waschen, schälen und in gleichmäßig große Spalten schneiden. Danach das Gemüse mit Olivenöl beträufeln, den Orangenabrieb fein darüber geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Nach Belieben mit einer Prise Chiliflocken abschmecken. Das Wurzelgemüse in eine Backform oder auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 220° C für 30 – 40 Minuten goldbraun backen. Zwischendurch wenden. Nach der Hälfte der Backzeit die abgespülten und abgetropften Kichererbsen hinzufügen.

Für das Orangen-Senf-Dressing den ausgepressten Orangensaft mit Olivenöl, Senf, Salz und Pfeffer vermischen. Nach Belieben kann auch hier noch eine Prise Chiliflocken dazugegeben werden.

Das Wurzelgemüse nach Ende der Garzeit aus dem Backofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Währenddessen den Stremel Lachs in die Restwärme des Backofens gegeben. Dann das Wurzelgemüse mit dem Dressing vermischen und frisch gehackte Petersilie dazugeben. Den Stremel Lachs zusammen mit dem Salat anrichten und vor dem Servieren mit schwarzem Sesam bestreuen.