Vorbildlich: Nachhaltigkeit in Alaskas Verfassung verankert

Landschaft Alaska

Copyright: FRIEDRICHS

Warum gerade Alaska?! Könnte es nicht auch ein anderes Ziel sein? Sonniger? Wärmer? Leichter zu erreichen? Wo man auf gut ausgebauten Straßen bequem jeden Ort erreicht und nicht auf kleine Boote oder sogar Wasserflugzeuge angewiesen ist?

Fischer auf See

Copyright: FRIEDRICHS

Klar, das klingt auch nett, aber wir wollen nach Alaska. Der Grund dafür ist folgender: Alaska ist das Vorbild für nachhaltiges Fischereimanagement. Seit seiner Staatsgründung im Jahr 1959 hat Alaska als bisher einziger Staat den Schutz seiner Fischbestände in der Verfassung verankert – und ein Fischereimanagement-System eingeführt, das bis heute international als einzigartig und beispielhaft gilt. Dank streng limitierter Fangquoten und spezieller Fangmethoden ist in Alaska schon seit Jahrzehnten kein Lachsbestand mehr „überfischt“ oder „von Überfischung bedroht“. Wie das genau funktioniert erklären wir später noch.

Fischer in Boot mit Lachs

Copyright: FRIEDRICHS

Außerdem wird Wildlachs aus Alaska als einer der besten Fische der Welt geschätzt. In den ursprünglichen und nährstoffreichen Gewässern des nord-pazifischen Ozeans wächst er noch in seinem natürlichen Lebensraum und -zyklus auf. Als Teil eines intakten Ökosystems ernährt er sich ausschließlich von Plankton, Garnelen und anderen Meerestieren und nimmt so seine typische rote Farbe an.

Boot auf See

Copyright: ASMI

close
LachsRezept

FRIEDRICHS NEWSLETTER

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um kein Rezept zu verpassen und über neue Produkte auf dem Laufenden zu bleiben!

Wir senden keinen Spam! Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.