Low Carb Rezept: Poke Bowl mit Wildlachs graved zu Ostern

Na, haben Sie auch keine Lust mehr auf Brötchen, Croissants und Baguette zum Osterbrunch? Wie wäre es zur Abwechslung mal mit einem Low Carb Rezept – unserer bunten Poke Bowl? Diese Bowls sind Nationalgericht in Hawaii und enthalten in der Regel rohen Lachs oder Thunfisch, Soja-Sauce, Avocado, Frühlingszwiebeln, Ingwer und warmen Sushi Reis. Der Clou: Den Reis ersetzen wir durch Blumenkohl, der in einer Küchenmaschine klein gehackt wird. So hat die Bowl weniger Kohlenhydrate. Statt rohem Fisch verwenden wir unseren FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved. Ein weich gekochtes Ei, Wildlachs aus Alaska und die Mungobohnensprossen sorgen für eine Extraportion Proteine – fertig ist das Low Carb & High Protein-Gericht! Perfekt für alle, die auch Ostern auf eine ausgewogene Ernährung setzen. Dazu gehören übrigens 1–2 mal Fisch die Woche und täglich etwa drei Hände voll Gemüse, zwei Portionen Obst, hochwertige Öle, Vollkorn- und Milchprodukte. Wer sich neben den vielen Schokoladeneiern also etwas Gutes tun will, sollte unser Rezept ausprobieren! Entwickelt hat es die österreichische Bloggerin Eva Fischer von FoodTastic.

Low Carb Rezept: Poke Bowl mit Wildlachs graved zu Ostern
Copyright FRIEDRICHS und Eva Fischer

Perfekt für Bowls: der Kodiak Wildlachs graved

Unser Kodiak Wildlachs wird auch die „unverfälschte Kostbarkeit des Meeres“ genannt. Wir fangen ihn vor der Küste Alaskas. Nicht nur dort ist man davon überzeugt, dass die graved Zubereitung dem Edelfisch am besten gerecht wird. Wir verarbeiten die Rohware größtenteils von Hand weiter. Nach dem filetieren lassen wir den Lachs in einer Marinade mit Ahornsirup reifen. Anschließend werden die Lachsseiten mit feinen Kräutern veredelt. Der Kodiak Wildlachs hat einen Fettanteil von nur 5 Prozent und enthält auf 100 Gramm 26 Gramm Eiweiß. Ideal für alle, die auf eine proteinreiche Ernährung setzen.
Hier unser Low Carb Rezept für die Poke Bowl mit Wildlachs graved

Hier unser Low Carb Rezept für die Poke Bowl mit Wildlachs graved

Zutaten für den Blumenkohlreis:

  • 300 g Blumenkohl
  • 2 EL Kokosöl
  • Salz

Zutaten für die Bowl:

  • 100 g FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved
  • ½ Gurke
  • 4 Radieschen
  • ¼ eines kleinen Rotkrautkopfes
  • 1 Handvoll Mungobohnensprossen
  • ½ Bund Koriander
  • 2 EL Erdnusscreme
  • 1-2 EL Sojasauce
  • Saft einer Limette
  • 2 EL Schwarzer Sesam
  • 2 EL heller Sesam
  • 2 EL Erdnüsse, ungesalzen
  • 2 EL Gari (Sushi Ingwer)
  • 2 weiche Eier nach Belieben

Zubereitung

  1. Für den Blumenkohlreis Blumenkohl in Stücke schneiden und Röschen waschen. Röschen mit einem Messer oder in einer Küchenmaschine zerkleinern – sie sollten die Größe von Reiskörnern haben.
  2. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und klein gehackten Blumenkohl hinzufügen. Mit einem Deckel ca. 5 Minuten dämpfen lassen, bis der Blumenkohl gar ist. Aus der Pfanne nehmen und mit Salz abschmecken.
  3. Gurke waschen und mit Hilfe eines Sparschälers in Streifen schneiden. Rotkraut und Radieschen waschen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Mungobohnensprossen waschen und trockenschütteln. Koriander waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken.
  4. Aus Erdnusscreme, Sojasauce und Limettensaft eine Sauce mixen. Sesam und Erdnüsse in eine beschichtete Pfanne geben und ohne Fett rösten.
  5. Blumenkohlreis in eine Schüssel geben und mit dem Gemüse garnieren. Die Sauce darüber träufeln, Sesam und Erdnüsse darüber geben und den Wildlachs dekorativ auf die anderen Zutaten geben. Mit Koriander, Sprossen und Ingwer garnieren und je nach Belieben ein weich gekochtes Ei dazu servieren.

Weitere Rezepte für leckere Bowls finden Sie hier