Food Trend: Buddha Bowls erobern gesunde Küchen

Blattspinat, der zwischen Süßkartoffelwürfeln, kleinen Tomaten und Bohnen hervorblitzt, daneben ein bisschen Brokkoli und als Topping: Mandelsplitter und etwas Sesam. Eigentlich fehlt dann nur noch eine dekorative Schale, in der dieses gesunde Treiben angerichtet wird, und fertig ist einer der aktuellen Food Trends. Seit einiger Zeit sind Buddha Bowls nicht wegzudenken aus jungen Küchen. Egal, ob vegetarisch, mit Fleisch oder auch Fisch: Die kreativen Schüsselgerichte gehören mittlerweile zu einer bewussten Ernährung dazu und sind mit ihren frischen und ausgewogenen Zutaten auch noch richtig leckere Sattmacher. Passend dazu: Unsere FRIEDRICHS Lachsspezialitäten.

Buddha Bowl mit FRIEDRICHS Lachs

Bunte Buddha Bowl mit FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs smoked

Der runde Bauch des Buddhas: Die Geschichte hinter dem Trend

Wie viele andere Food Trends sind auch die Buddha Bowls zusammen mit ihrem außergewöhnlichen Namen aus den USA nach Deutschland hinübergeschwappt. „Bowl“ lässt sich aus dem Englischen schnell übersetzen und bedeutet Schüssel oder Schale. Und weil sich die Zutaten in so einer prall gefüllten Schale leicht nach oben wölben wie der Bauch des chinesischen Buddhas, sehen Foodies darin eine naheliegende Erklärung für diese Namensgebung.

Mindestens genau so einfach wie ihr Name funktioniert auch die Zubereitung einer Buddha Bowl. Klar, Sie ahnen es schon fast: Ohne Schale geht es natürlich nicht. Aber ein richtiges Rezept, und das ist das Schöne an diesem abwechslungsreichen Trend, gibt es für die Schüsselgerichte eigentlich nicht. Sie können sich also richtig ausleben und Ihre ganz persönliche Buddha Bowl mit all Ihren Lieblingszutaten vollpacken. In die Schale kommt, was schmeckt und gesund ist – und das können natürlich auch unsere FRIEDRICHS Feinfisch-Produkte sein.

Wenn Sie sich an der grundlegenden Idee der Buddha Bowls orientieren wollen, wird empfohlen, dass sich Ihre Schale aus 30 Prozent Proteinen, 20 Prozent grünen Zutaten wie Blattspinat oder Salat, 20 Prozent hochwertigen Kohlenhydraten, 20 Prozent Gemüse und 10 Prozent gesunden Fetten zusammensetzt. Abdecken lassen sich diese Fette durch Nüsse, Samen oder Avocados. Auch unsere FRIEDRICHS Lachsspezialitäten sind reich an Vitaminen, Zink und gesunden Omega-3-Fettsäuren und machen sich daher ganz wunderbar in Buddha Bowls.

FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs smoked

FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs smoked ist eine perfekte Zutat für Buddha Bowls

FRIEDRICHS Wildlachs und die Buddha Bowls

Mittlerweile begegnet man den bunten, gesunden Schalen überall – ob im hippen Restaurant, beim gemeinsamen Essen mit Freunden oder auf unserer FRIEDRICHS Homepage. Auch wir haben uns von dem Trend begeistern lassen. In unserem Rezeptarchiv finden Sie daher unter anderem eine Idee für eine Variante der leckeren Buddha Bowls – natürlich mit unserem FRIEDRICHS Wildlachs. Unser FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs smoked gesellt sich bei diesem Rezept zu einer frischen Kombination aus Kartoffelwürfeln, Gurke, Avocado und Joghurt. Ziemlich lecker, schnell gemacht und damit der perfekte Begleiter für eine gesunde Mittagspause mit ganz viel Genuss. Wenn Sie auch bei der Arbeit das richtige Buddha Bowl-Gefühl haben möchten, können Sie ja einfach eine Schale in der Büroküche deponieren.