Foodtrend Tag 2016: FRIEDRICHS und die Zukunft der Ernährung

Gutes Essen – eine Frage der Zeit? Unter diesem Motto hatte der Bauer Verlag am 3. Juni zum dritten Foodtrend Tag eingeladen. Über 100 Foodies aus dem Lebensmittelmarketing und die Redakteure, Foodstylisten, Fotografen und Köche hinter den vielen kulinarischen Heften des Verlags waren gekommen und haben sich über Ernährungstrends informiert und ausgetauscht. Ein spannender und köstlicher Tag, zu dem zum Glück auch wir von FRIEDRICHS geladen waren!

Bauer Foodtrend Tag 2016 - Location

Hanni Rützler auf dem Foodtrend Tag über die Zukunft auf unseren Tellern

Hanni Rützler auf dem Bauer Foodtrend Tag 2016

Wie also werden wir in Zukunft essen und wie wollen wir essen? Hanni Rützler, Trendforscherin mit dem Schwerpunkt Nahrung, ist sich nur bei einem sicher: Ganz sicher könne man sich nicht sein! Aber ein paar Entwicklungen zeigt sie dann doch auf: Am deutlichsten zu erkennen sei aktuell die Entwicklung hin zu sogenanntem Fast Good Food, also schnellem Essen, das aber im Gegensatz zu Fast Food ausgewogener und gesünder ist. Wie sehr dieser Trend schon in der Gegenwart angekommen ist, konnten wir bereits kurz nach dem Vortrag der österreichischen Trendforscherin in der Mittagspause sehen: Da zeigten nicht nur klassische Köche ihr Können und verwöhnen uns mit delikaten kleinen Häppchen, vor dem Veranstaltungsort standen auch ausgewählte Food Trucks, deren Burger und Pommes so gar nichts mehr mit dem Fast Food der großen Schnellrestaurants zu tun haben und mit viel Liebe zum Detail zubereitet wurden.

Food Trucks auf dem Foodtrend Tag 2016

Häppchen auf dem Foodtrend Tag 2016Desert aus Gemüse auf dem Foodtrend Tag 2016

 

 

 

Die Herkunft erschmecken: lokal und köstlich soll es sein

Der Genussmensch der Gegenwart und der näheren Zukunft legt nicht nur Wert auf lokal produzierte Lebensmittel, die aufgrund der räumlichen Nähe von Produktion und Verbrauchsort nachhaltiger hergestellt wurden. Er sucht auch die geschmacklichen Besonderheiten von Produkten bestimmter Herkunft. So sind nicht nur wechselnde Länderküchen angesagt, wie aktuell die südamerikanische Küche Perus, Argentiniens und Chiles. Verbraucher suchen auch stets nach einzelnen Produkten, deren geographischen Ursprung man erschmecken kann. Trends wie diese sind für uns von FRIEDRICHS natürlich eine großartige Entwicklung, schließlich bieten wir schon seit langem beispielsweise Lachs verschiedenster Provenienzen an: aus Alaska, Norwegen, Irland oder zeitweise sogar aus Kamtschatka. Die daraus entstehenden verschiedenen Feinfisch-Erzeugnisse bieten die Möglichkeit, die geschmacklichen Unterschiede der verschiedenen Provenienzen zu probieren und den persönlichen Liebling zu finden.

160603_Foodtrendtag_670

Schlussendlich war auch der inzwischen wohlbekannte Flexitarier noch Thema auf dem diesjährigen Foodtrend Tag. Der Flexitarier ist Teilzeitvegetarier und stets auf der Suche nach gesundem Genuss ohne Verzicht. Er isst zwar seltener Fleisch und Fisch, achtet dann aber besonders auch höchste Qualität und eine ausgezeichnete Herkunft der Produkte.

Der Bauer Foodtrend Tag 2016 war für uns sehr spannend und die aufgezeigten Entwicklungen zeigen uns, dass das Traditionsunternehmen Gottfried Friedrichs mit seinen Bestrebungen für nachhaltige, gute und gesunde Fischprodukte auf einem ausgezeichneten Weg in die Zukunft ist!

Alle Bilder wurden uns freundlicherweise vom Bauer Verlag zur Verfügung gestellt.