Das Alaska Department of Fish and Game

Das Alaska Department of Fish and Game (ADFG) ist eine staatliche Behörde, die sich um den Schutz, den Erhalt und die Verbreitung der Wasserpflanzen-, Fisch- und Wildtier-Ressourcen des Staates Alaska kümmert. Dazu gehören unter anderem die reichen Wildlachs-Bestände.

Lachse im Wasser

Copyright: ASMI

Weiterlesen

Management by Zählen: Ein Lachs, zwei Lachse, …

Lachse-Zählen ist nicht etwa die Alaska-Variante des Schäfchen-Zählens, sondern ein wichtiger Bestandteil des Fischerei-Managementsystems mit dem Ziel der kontinuierlichen Überprüfung und Erhaltung der Bestände. Hier zeigt sich die Wirksamkeit von Alaskas konsequenter Hinwendung zur nachhaltigen Fischerei.

So werden die wilden Lachse, die in ihre Geburtsflüsse zurück kehren um zu laichen, jedes Jahr auf’s Neue gezählt. Und erst, wenn eine ausreichende Anzahl an Rückkehrern sicher ihren Heimatfluss erreicht hat, wird die Fischerei auf sie offiziell eröffnet: Die Fischer dürfen ihre Arbeit beginnen. Die als ausreichend angesehene Zahl wird von Wissenschaftlern des Alaska Departement of Fish & Game aufgrund umfangreicher Daten über die Lachsrückkehr ermittelt, die seit der Staatsgründung im Jahr 1959  gesammelt wurden. Jedes Jahr schätzen sie die Zahl an geschlechtsreifen Lachsen, die der Fischerei entkommen müssen, um den Fortbestand ihrer Art nachhaltig zu sichern. Diese Zahl bezeichnet man übrigens auch als „Escapements“.

Fluss/Hoonah

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen