Lachs aus Aquakultur in Norwegen: Frischer Fisch aus dem hohen Norden

Er ist der beliebteste Fisch der Deutschen und zwei von drei Menschen verspeisen ihn einmal im Monat. Die Rede ist natürlich vom Lachs! Wer in Deutschland Lachs verzehrt, hat mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Fisch aus dem nördlichsten Land Europas auf dem Teller: 81% der in Deutschland konsumierten Lachse sind atlantische Lachse, von denen wiederum 90% aus Norwegen stammen. Norwegen ist einer der größten Fischproduzenten der Welt und hat mit der Erfindung der Aquakultur die Fischbranche revolutioniert und frischen Lachs ganzjährig verfügbar gemacht. Und: Jede zweite Lachsportion wird als Räucherlachs genossen. Auch FRIEDRICHS bezieht jährlich mehrere Millionen Kilogramm atlantischen Lachs aus Norwegen, was ungefähr die Hälfte des Gesamteinkaufs ausmacht. Grund genug, sich norwegische Aquakulturen einmal näher anzuschauen!

Foodblogger zu Besuch bei norwegischer Aquakultur

Copyright: Fischausnorwegen.de

Anfang Mai sind darum acht Blogger der Einladung FRIEDRICHS und des Norwegian Seafood Councils gefolgt und haben sich in Bergen, Norwegen, mit dem Thema Aquakultur auseinandergesetzt. Heute möchten wir Ihnen gerne von unserem Besuch auf einer Aquakulturanlage in der Nähe der zweitgrößten Stadt Norwegens berichten.

Weiterlesen

Lachs aus Norwegen: Blogger blicken hinter die Kulissen von FRIEDRICHS

Freitag ist Fischtag: Am Morgen des letzten Freitags im März führten wir diese Tradition fort und starteten in einen Tag, der ganz im Zeichen des Lachses stand. Der Grund: Wir bei FRIEDRICHS legen sehr viel Wert auf Transparenz und möchten das Thema verantwortungsvolle Aquakultur aufgreifen, denn viele unserer Produkte werden aus Lachs aus Norwegen aus Aquakulturen hergestellt.

Zu diesem Zweck luden wir Food-Blogger zu einer zweiteiligen Veranstaltung ein, bei der wir ihnen zeigen möchten, wie verantwortungsvolle Aquakultur aussehen kann, worauf wir bei unserem frischen, norwegischen Lachs besonders viel Wert legen und wie wir ihn veredeln.

Die Teilnehmer unseres Blogger-Events

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

ASC: Qualitätssiegel für nachhaltige Aquakultur

Fast die Hälfte aller Fische, die weltweit gegessen werden, stammt aus Süßwasser- und Meereszuchten. Das ist nicht erstaunlich, denn allein aus Wildfängen könnte die Nachfrage nach diesem vielfältigen und immer beliebteren Nahrungsmittel nicht befriedigt werden. Aktuell gelten rund 30 Prozent der Wildfischbestände als überfischt, da noch nicht in allen Fanggebieten auf nachhaltige Fischerei geachtet wird. Aquakultur bietet die Chance, der Überfischung entgegen zu wirken. Doch mit Fischzuchten in freien Gewässern entstehen neue Herausforderungen. Meist sind die Anlagen offene Systeme, das heißt sie stehen mit der natürlichen Umgebung in direkter Verbindung, so dass die Betreiber sich besondere Gedanken um den Schutz der Umwelt und die bestehende Wildfisch-Population machen müssen. Seit 2009 gibt es deshalb das ASC-Siegel des Aquaculture Stewardship Council für nachhaltige Aquakulturen.

Rezeptbild mit Forellen Filets

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen