Rezept: Ofenkürbis mit Kodiak Wildlachs graved und Spinat

Ofenkürbis mit Kodiak Wildlachs graved und Spinat

Copyright: FRIEDRICHS & Sarah Zahn

Die kalte Jahreszeit ist noch nicht ganz überstanden, aber das neue Jahr ist schon voll im Gange. Damit der Winter kulinarisch ein Genuss wird, hat Food Bloggerin Sarah Zahn von Das Knusperstübchen für FRIEDRICHS einige köstliche, wärmende Soul Food Rezepte mit Lachs entwickelt. Das erste Gericht aus dieser Rezeptserie möchten wir Ihnen heute vorstellen: Ofenkürbis mit Kodiak Wildlachs graved und Spinat.

Zutaten

Für den gebackenen Kürbis:

1              Hokkaido-Kürbis
50 ml       Olivenöl
1 EL         Meersalz
4              Knoblauchzehen, fein gewürfelt
1              rote Zwiebel, gewürfelt
2 Zweige Rosmarin
2 Zweige Thymian
5 Blätter  Basilikum

Für das Dressing:

30 ml      Olivenöl
Saft einer Zitrone
1 EL        frisch gehackter Dill
50 g        Frischkäse
100 ml    saure Sahne
1             Knoblauchzehe
1             kleine rote Zwiebel
1 TL        schwarzer Pfeffer
1 TL        Meersalz

Außerdem:

200 g      frischer Spinat
200 g      FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs graved

Zubereitung

Den Hokkaido-Kürbis halbieren und die Kerne großzügig entfernen. Den Kürbis in feine Scheiben schneiden. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch und Salz mit dem Öl verrühren und mit den Hokkaido-Scheiben vermengen. Bei 150° C Ober/Unterhitze 15-25 Minuten goldbraun backen. Für das Dressing alle Zutaten vermengen und nach Belieben abschmecken. Auf einem großen Teller den Lachs im Kreis anrichten, in die Mitte den Spinat geben und mit Kürbisscheiben und Dressing servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.