Gewinnen Sie eines von drei FRIEDRICHS Gourmetpaketen!

Eine irische Lebensweisheit lautet: „Besser eine Forelle im Topf als ein Lachs im Meer“. Bei der Auswahl von Gottfried Friedrichs Feinfisch-Delikatessen stellt sich diese Frage zum Glück nicht. Jeden Tag darf man sich neu für eines der köstlichen Produkte aus dem Sortiment der Ersten Hanseatischen Feinfisch-Manufactur entscheiden. Dazu gehören neben Lachs und Forelle auch Bach-Saibling, Caviar und Matjes und Aal. Für alle gilt selbstverständlich der FRIEDRICHS Qualitätsanspruch: erlesene Rohwaren, handwerkliche Tradition und Rezepturen, die den feinen Geschmack der hochwertigen Fische bestmöglich zur Geltung bringen.

Wenn sie den Namen FRIEDRICHS hören, denken die meisten Fischliebhaber zuerst an unsere Lachs-Spezialitäten. Das kommt nicht von ungefähr, denn schließlich kann das Unternehmen auf mehr als 100 Jahre Erfahrung in der handwerklichen Verarbeitung des Salmo salar, des atlantischen Lachses, zurückblicken. Gottfried Friedrichs brachte auch als erster den pazifischen Wildlachs mit dem schwer lesbaren lateinischen Namen Oncorhynchus kisutch aus den Gewässern Nordamerikas zu uns. Das war bereits in den 30er Jahren.

Wir wollen deshalb die Gelegenheit wahrnehmen und Ihre Aufmerksamkeit einmal mehr auf seinen kleinen Verwandten, die Forelle, lenken. Klein aber fein im Geschmack, wie wir finden.

Hell und zart im Fleisch: Die Forelle

Die Regenbogenforelle, Oncorhynchus mykiss, gehört ebenfalls zur Familie der Lachsfische. Das ist an den Körperformen der beiden gut zuerkennen. Ihr Fleisch hat jedoch ein gänzlich anderes Aroma. Es ist fettarmer als beim Lachs, hell und sehr zart. Deshalb macht die Forelle in ganz anderen Rezepten eine gute Figur. Probieren Sie aus unserem Rezeptarchiv zum Beispiel einmal Forellenfilets mit gebackener Rote Beete und Salat oder mit Sprossengemüse und Schnittlauchsauce. Aufgrund ihres feinfaserigen Fleisches eignet sich geräucherte Forelle auch wunderbar als Basis von Frischkäse-Dips oder als Zutat einer Quiche.

Forelle mit Rote Beete

Copyright: FRIEDRICHS

Übrigens: Ein FRIEDRICHS Themen-Special zur Forelle finden Sie hier.

Wenn Sie jetzt Lust bekommen haben, die leckere Vielfalt der FRIEDRICHS Feinfisch-Delikatessen kennenzulernen, dann nehmen Sie an unserem Februar-Gewinnspiel teil und gewinnen Sie mit etwas Glück eines von drei FRIEDRICHS Gourmetpaketen.

Beantworten Sie uns einfach folgende Frage:

Mit welchen Beilagen oder in welcher Zubereitung schmecken Ihnen die FRIEDRICHS Forellen-Filets am besten?

Das Gewinnspiel endet am 05. März 2017. Unter allen Kommentaren entscheidet das Los. Teilnehmen kann jede volljährige Person mit Wohnsitz in Deutschland, ausgeschlossen davon sind Mitarbeiter der Gottfried Friedrichs KG. Die Gewinner werden per E-Mail informiert.

Wir wünschen Ihnen viel Glück!

72 Gedanken zu „Gewinnen Sie eines von drei FRIEDRICHS Gourmetpaketen!

  1. Ich mag Forellenfilets gerne im Backofen in Alufolie mit Butter und einigen Gewürzen gegart dazu Petersilienkartoffeln. Also ganz einfach damit ich den Fischgeschmack nicht überlagere.

  2. Ich mag es gerne deftig, mit Kartoffelsalat und Frühlingszwiebeln, Radieschen und einem Hauch Meerrettich kann ich mir ein Forellenfilet von Friedrichs sehr gut bei uns vorstellen.

  3. FRIEDRICHS Forellen-Filets als Salat mit zerkleinerter Grapefruit, Endiviensalat, gerösteten Pinienkörnern, geraspeltem Hartkäse, Caesar-Dressing, dazu mit Kräuter- oder Knoblauchbutter bestrichenes Kornbrötchen, 1 Glas Sauvignon – Blanc.

Schreibe einen Kommentar zu AlexAndre Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.