Ein Händchen für Lachs: Unser FRIEDRICHS Einkaufsleiter Hendrik Hahn

Alle wirklich guten Lebensmittel fangen mit wirklich guten Zutaten an. Für unsere FRIEDRICHS Produkte gehen wir darum besonders sorgfältig bei der Auswahl unserer Rohwaren vor. Dafür verantwortlich ist unser Einkaufsleiter Hendrik Hahn, der seit fast 10 Jahren für unser Unternehmen arbeitet und den wir Ihnen heute kurz vorstellen möchten.

Hendrik Hahn von FRIEDRICHS

Copyright: FRIEDRICHS

Herr Hahn, wie oft waren Sie schon in Alaska und was genau tun Sie dort für FRIEDRICHS?

Ich reise ein- bis zweimal im Jahr nach Alaska. Wenn ich in Alaska bin, geht es vor allem um den direkten Kontakt zu unseren Produzenten. Wir arbeiten fast ausnahmslos seit vielen Jahren mit den gleichen Fischern und Verarbeitungsbetrieben zusammen und es ist uns wichtig, diese Beziehungen auch zu pflegen. Vor Ort geht es dann natürlich um den Fisch selber: Ich informiere mich über Fangerfolge, schaue mir die Größe der aktuell gefangenen Fische an und überzeuge mich so regelmäßig selber davon, dass die Qualität unserer Rohwaren stimmt. Und das, bevor die Ware bei uns in Hamburg eintrifft. Diese Faktoren kann man am Telefon natürlich nur sehr theoretisch nachvollziehen. Außerdem entstehen so auch manchmal neue Ideen – für Produkte, Rezepturen oder Verwendungsanlässe. Meine Reisen zu unseren Produzenten schließen aber selbstverständlich auch Verhandlungen zu Preisen, Konditionen und Lieferbedingungen mit ein.

Woran erkennt man gute Qualität bei Lachsen?

Das erfordert schon ein wenig Erfahrung. Es gibt aber auch viele Punkte, die jeder erkennen kann: Frischer Lachs ist fast geruchsneutral und hat eine glänzende silberne Haut und möglichst kräftig rote Kiemen. Auch die Augen der Tiere sind klar und rund, wenn der Fisch erst vor kurzem gefangen wurde. Ein gutes Indiz ist auch die Konsistenz: Wenn man das Fleisch leicht mit dem Finger eindrückt, sollte der Lachs elastisch bleiben. Die eingedrückte Stelle formt sich also schnell zurück.

Herr Hahn prüft Lachse

Copyright: FRIEDRICHS

Was reizt Sie an Wildlachs aus Alaska?

Für mich sind Lachse ganz besondere Tiere, deren instinktives Handeln und unbeirrbare Zielstrebigkeit mich faszinieren. Spannend finde ich aber auch die verschiedenen Wildlachse, die es in Alaska gibt. Vor allem ist es aber natürlich die beispielhafte nachhaltige Fischerei, die Wildlachs aus Alaska zu einer einmaligen Rohware macht. Das gibt mir als Einkäufer und uns als Verarbeiter ein gutes und sicheres Gefühl, das wir reinen Gewissens an all unsere Käufer weitergeben.

Herr Hahn, wir danken Ihnen für dieses Interview!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.