Fit mit Fisch – Teil 2: Viel Eiweiß, wenig Fett

Fisch ist idealer Bestandteil einer gesunden und abwechslungsreichen Ernährung – er ist leicht verdaulich und freundlich zur Figur. Das liegt unter anderem daran, dass er reichlich gesundes Eiweiß und zugleich wenig der ungesunden, gesättigten Fettsäuren enthält.

Warum macht die Mischung aus viel Eiweiß und wenig Fett Fisch zu einer so besonderen und wertvollen Nährstoffquelle?

Eiweiß ist ein wichtiger Energielieferant für den menschlichen Organismus: Es steigert unsere Leistungsfähigkeit, unterstützt gleichzeitig den Muskelaufbau sowie den Fettabbau und macht zusätzlich auch noch satt! Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt für Erwachsene einen täglichen Verzehr von 0,8 Gramm Eiweiß pro Kilogramm Körpergewicht. Anders als zum Beispiel beim Fett kann der Körper Eiweiß allerdings nicht lange speichern. Daher sollte man es regelmäßig über proteinhaltige Lebensmittel zu sich nehmen.

Fisch enthält viel Protein – und das in einer für den Körper besonders leicht verfügbaren Form. Der Grund: Das tierische Eiweiß ist dem körpereigenen Eiweiß des Menschen in der Zusammensetzung sehr viel ähnlicher als das pflanzliche Eiweiß. Daher spricht man davon, dass es eine höhere biologische Wertigkeit hat. Zusätzlich hat Fisch einen sehr geringen Bindegewebsanteil, wodurch das Protein leicht verdaut werden kann und somit ausgesprochen gut bekömmlich ist. Viel wertvolles Protein enthalten zum Beispiel Thunfisch, Goldbarsch und auch Lachs.

Tortilla mit Wildlachs

Copyright: Ina Walter für FRIEDRICHS

Neben dem hochwertigen Protein lassen sich in vielen tierischen Produkten, wie zum Beispiel bei rotem Fleisch, auch oft eine Menge der ungesunden, gesättigten Fettsäuren finden. Anders verhält es sich beim Fisch: Er enthält zwar ähnlich viel Eiweiß wie Fleisch, allerdings ist der Fettanteil zahlreicher Fischarten verschwindend gering – wodurch Fisch zu einer hervorragenden Nährstoffquelle für alle diejenigen wird, die auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung achten.

Wenig Fett und somit wenig Kalorien, aber dafür viel Protein enthalten zum Beispiel unsere FRIEDRICHS Forellen-Filets Wacholder geräuchert. Hungrig geworden? Ein köstliches Rezept mit unserer fettarmen FRIEDRICHS Forelle können Sie zum Beispiel auf unser Website finden.

Übrigens: Die Forelle werden wir Ihnen in einem kleinen Themenspecial ab dem 09. September näher vorstellen. In der nächsten Woche können Sie aber erst einmal wieder an unserem monatlichen Gewinnspiel teilnehmen. Also bleiben Sie dran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.