Wie aus ganzen Lachsen ganz köstliche Lachsdelikatessen werden: Die letzte Station „Auf der Spur der Lachse“

Wir haben gesehen, wie die Wildlachse in Alaska gefangen werden, wie die Fischer sie an Land abgeben und wie Betriebe sie für den Versand nach Deutschland vorbereiten. Nun haben sich unsere FRIEDRICHS Scouts ein letztes Mal aufgemacht, um der „Spur der Lachse“ zu folgen. Unser Weg führte uns nach Waren an der Müritz in Mecklenburg-Vorpommern in das FRIEDRICHS Werk, in dem die Lachse veredelt werden.

Lachs fertig zum Räuchern

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Kostbar-köstlich kleine Perlen – Wildlachs-Caviar aus Alaska

FRIEDRICHS ist nicht nur einer der größten deutschen Abnehmer von Wildlachs aus Alaska, sondern bietet auch den Rogen dieser besonderen Fische an. Wildlachs-Caviar ist kräftig orange, buttrig glänzend und besonders zart. Die Eier des Wildlachse bestechen durch ihre Größe, denn sie sind etwas größer als die der meisten anderen Caviar-Arten. Etwa so groß wie eine Preiselbeere ist ein einzelnes Ei.

Wildlachs-Caviar

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Meeresschutzgebiete: Instrument des Fischereimanagements

Meeresschutzgebiete (Marine Protected Areas – MPAs) sind wichtige Instrumente bei der Regulierung der Fischerei und anderer menschlicher Aktivitäten im Meer. Zu den Beispielen fürs MPAs 
in Amerika gehören nationale Meeresschutzzonen, Nationalparks und Wildreservate, viele einzelstaatliche Natur- und Landschaftsschutzgebiete und eine Vielzahl von Sperrgebieten für die Fischerei. Das Wort „Meeresschutzgebiet“ (früher „Sperrgebiet“) kann unterschiedliches bedeuten, bezieht sich aber immer auf die Sperrung des Meeresgebietes
für bestimmte menschliche Aktivitäten. Nationale, einzelstaatliche und regionale Behörden haben mehr als 1.500 MPAs eingerichtet. Zu den Zielen gehören unter anderem der Erhalt des Lebensraums und der Biodiversität, erweiterte wissenschaftliche Erkenntnis, Ausbildungsmöglichkeiten, Freizeitaktivitäten, Erhalt ökologischer Dienste, Schutz kulturellen Erbes und Fischereimanagement.

Boot auf dem Wasser

Copyright: ASMI

Weiterlesen

Ein Händchen für Lachs: Unser FRIEDRICHS Einkaufsleiter Hendrik Hahn

Alle wirklich guten Lebensmittel fangen mit wirklich guten Zutaten an. Für unsere FRIEDRICHS Produkte gehen wir darum besonders sorgfältig bei der Auswahl unserer Rohwaren vor. Dafür verantwortlich ist unser Einkaufsleiter Hendrik Hahn, der seit fast 10 Jahren für unser Unternehmen arbeitet und den wir Ihnen heute kurz vorstellen möchten.

Hendrik Hahn von FRIEDRICHS

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Der Weg der FRIEDRICHS Lachse von Alaska nach Deutschland

Fast jede Woche erreicht ein Container mit Lachsen für FRIEDRICHS den Hamburger Hafen. Die Reise der Lachse von Alaska nach Deutschland dauert in der Regel vier bis sechs Wochen: Nachdem die Lachse gefangen wurden, werden sie entweder noch direkt an Bord oder nach der Anlandung ausgenommen und nach Größe und Qualität sortiert und sofort eingefroren. Um die Lachse auf ihrem Weg nach Deutschland zu schützen, überzieht man sie außerdem mit einer Glasur, einer Schutzschicht aus Wasser. Im nächsten Schritt werden die fangfrisch eingefrorenen Lachse in Kühlhäuser in größere Seehäfen gebracht, zum Beispiel nach Seattle oder Vancouver. Dorthin transportiert werden die gefroren Fische entweder mit Schiffen oder den für diese Routen so typischen „Barges“, also Pontons, die Container geladen haben und dann von Schiffen gezogen werden. Aus den Seehäfen an der Westküste Nordamerikas geht es dann in der Regel direkt in den Containerhafen der Hansestadt Hamburg.

Aufgeeiste Lachse an Bord

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Sorgfalt bis zum letzten Handgriff: die FRIEDRICHS Wildlachs-Produkte

Mit der Hand geangelt, den idealen Reifegrad („ocean caught“) abgepasst und noch an Bord der kleinen Boote aufgeeist – das sind nur einige der Punkte, auf die wir achten, wenn wir Lachse kaufen. Schon bei der Auswahl unserer Rohware suchen wir nach höchster Qualität und entscheiden uns bewusst für diese besonderen und nachhaltig gefangenen Fische aus Alaska. So bemühen wir uns ganz bewusst um den Kauf von MSC-zertifizierten Lachsen.

Weiterlesen

Einfach gesund: Alaska Wildlachs

Alaska Wildlachs schmeckt nicht nur gut, er ist auch reich an wertvollen Nährstoffen und damit ausgesprochen gesund. Man geht davon aus, dass der regelmäßige Verzehr von Fisch – neben weiteren Faktoren des individuellen Lebensstils – dazu beiträgt, länger zu leben: Eine Studie der Havard School of Public Health und der Universität zu Washington kommt beispielsweise zu dem Ergebnis, dass der regelmäßige Verzehr von Fisch das Risiko frühzeitig zu sterben um mehr als ein Viertel reduziert.

Gute Fette für ein starkes Immunsystem

Die Sterblichkeit durch Herzerkrankungen sinkt sogar um mehr als ein Drittel (Quelle: www.nahrungsexperten.de). Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, mindestens zweimal pro Woche Fisch auf den Speiseplan zu setzen (Quelle: www.dge-ernaehrungskreis.de).

Eine Tabelle zu Nährwertinformationen von Wildlachs

Quelle: www.gottfried-friedrichs.de/ Werte aus der USDA National Nutrient Database (www.nal.usda.gov/fnic/foodcomp), Release 17, 2004

Weiterlesen

Graved Lachs – ein nordischer Klassiker mit Tradition

Das Graved-Verfahren ist eine Jahrhunderte alte Methode aus dem Norden, Lachs haltbar zu machen und geschmacklich zu verfeinern. „Graved“ bedeutet in den Sprachen Skandinaviens „vergraben“. Früher wurden die Lachsseiten mit Kräutern, Salz und Zucker bestreut, in große Blätter eingewickelt und im Erdreich vergraben. Dort war es kühl und die Lachsseiten reiften in einigen Tagen zu einer Delikatesse heran.

Herstellung Graved Lachs

Copyright: André Nikolaus/Fischmagazin

Weiterlesen

Was lange währt, wird einfach gut: Das FRIEDRICHS Räucherverfahren

Das Räuchern bei FRIEDRICHS ist etwas für Geduldige: Ganze 12 Stunden können unsere Wildlachs-Seiten über Rauch aus heimischen Buchenhölzern räuchern, nachdem sie gleichmäßig gesalzen wurden und 24 Stunden geruht haben. Doch nicht jeder Lachs ist gleich. Mit unserem Räucherverfahren, das 20 Programe umfasst, die jeweils wieder in bis zu 19 Stufen unterteilt sind, können wir uns ganz individuell auf die Beschaffenheit der jeweiligen Rohware einstellen und die Temperatur und die Feuchtigkeit während des Räucherns variieren.

Lachs Räuchern

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Fisch für Fisch im Trolling Verfahren geangelt – aufwändig und schonend

Die Fische für den FRIEDRICHS Wildlachs smoked werden nach streng limitierten Quoten in streng regulierten Gebieten im sogenannten Trolling Verfahren gefangen. Troller sind kleine Boote mit ein oder zwei Mann Besatzung, die mit Leinen und Haken angeln und die Fische einzeln aus dem Meer ziehen („hooks and lines-Verfahren“). Bei diesem Verfahren handelt es sich um eine besonders langsame und handwerkliche Methode. Das Ergebnis sind oft nur rund 100 bis 150 Lachse, die so täglich gefangen werden.

Fisch für Fisch im Trolling Verfahren geangelt: Troller

Copyright: ASMI

Weiterlesen