Nestlé Ernährungsstudie 2016: Qualität und Genuss immer wichtiger

Im Januar dieses Jahres veröffentlichte Nestlé seine „Ernährungsstudie 2016 – So is(s)t Deutschland“, die neben den Auswirkungen der Digitalisierung auf unser Einkaufs- und Ernährungsverhalten vor allem einen Trend zu mehr Qualitätsbewusstsein beim Kauf von Lebensmitteln erkennen lässt: 53 Prozent der Menschen in Deutschland achten stärker auf die Qualität als auf den Preis.

Kodiak Wildlachs smoked Ökotest sagt sehr gut

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Unabhängig ausgezeichnet: Die FRIEDRICHS Produkte mit dem Bio-Siegel von Naturland

Den Überblick über die verschiedenen Bio-Siegel zu behalten und diese zu unterscheiden, ist gar nicht so einfach. Bei FRIEDRICHS haben wir uns entschieden, uns um das Naturland-Siegel zu bemühen. Dieses stellt an die Hersteller von Lebensmitteln die strengsten Anforderungen und bietet Konsumenten so die größtmögliche Sicherheit. Umso mehr freuen wir uns, dass unsere Bio-Produkte nun schon seit 2007 dieses Siegel tragen dürfen! Doch wofür genau steht das Siegel? Weiterlesen

ASC: Qualitätssiegel für nachhaltige Aquakultur

Fast die Hälfte aller Fische, die weltweit gegessen werden, stammt aus Süßwasser- und Meereszuchten. Das ist nicht erstaunlich, denn allein aus Wildfängen könnte die Nachfrage nach diesem vielfältigen und immer beliebteren Nahrungsmittel nicht befriedigt werden. Aktuell gelten rund 30 Prozent der Wildfischbestände als überfischt, da noch nicht in allen Fanggebieten auf nachhaltige Fischerei geachtet wird. Aquakultur bietet die Chance, der Überfischung entgegen zu wirken. Doch mit Fischzuchten in freien Gewässern entstehen neue Herausforderungen. Meist sind die Anlagen offene Systeme, das heißt sie stehen mit der natürlichen Umgebung in direkter Verbindung, so dass die Betreiber sich besondere Gedanken um den Schutz der Umwelt und die bestehende Wildfisch-Population machen müssen. Seit 2009 gibt es deshalb das ASC-Siegel des Aquaculture Stewardship Council für nachhaltige Aquakulturen.

Rezeptbild mit Forellen Filets

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Gemeinsam stark: Gottfried Friedrichs und das Internationale WWF-Zentrum für Meeresschutz in Hamburg

Regelmäßige Leser wissen es bereits: Wir bei Gottfried Friedrichs nehmen das Thema „Verantwortung“ sehr ernst. Aus diesem Grund engagieren wir uns seit langem für den Erhalt der Fischbestände in verschiedenen Regionen der Erde und haben in diesem Bereich eine Vorreiterrolle in Deutschland eingenommen.

Gletscher Landschaft

Copyright: ASMI

Weiterlesen

Greenpeace Fischratgeber: FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs ist empfehlenswert

In der letzten Woche berichteten wir darüber, dass sich immer mehr Verbraucher beim Fischkauf bewusst für nachhaltige Produkte entscheiden. Allein die Orientierung unter den vielen Angeboten fällt nicht immer leicht. Zum einen bieten Siegel wie das des MSC einen Anhaltspunkt, aber auch Greenpeace möchte mit seinem jährlich erscheinenden Fischratgeber den Verbrauchern eine Hilfestellung bieten. Welchen Fisch kann ich guten Gewissens kaufen? Welcher stammt aus nachhaltiger Fischerei? Und welche Bestände sind nicht überfischt?

Fischerei in Alaska

Copyright: ASMI

Weiterlesen

MSC: Blau steht für Nachhaltigkeit

Gottfried Friedrichs arbeitet seit vielen Jahren mit dem MSC zusammen und war 2002 weltweit das erste Unternehmen, welches zertifizierten Wildlachs aus nachhaltiger Fischerei auf den Markt brachte. Zu dieser Zeit war das Thema Nachhaltigkeit längst nicht so präsent wie heute. Doch wir waren schon damals überzeugt, dass es das Richtige ist und dass wir eine soziale Verpflichtung haben. Nur durch kontinuierlichen, nachhaltigen Schutz können wir den Fortbestand der Fischbestände auch für zukünftige Generationen sichern. Daher freut es uns sehr, dass Nachhaltigkeits-Zertifikate wie das blaue MSC-Siegel immer bekannter und von den Konsumenten wiedererkannt und geschätzt werden.

FRIEDRICHS Kodiak Wildlachs

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Gastbeitrag von unserem FRIEDRICHS Scout: Nachbericht von Dieter

Liebe Leser,

Im Nachgang einer Reise macht man sich viele Gedanken: Was habe ich Faszinierendes erlebt und was habe ich gelernt? Was hat mich überrascht und was werde ich auf keinen Fall vergessen? Unser FRIEDRICHS Scout Dieter D., der die Reise gewonnen hatte, hat nun einige Wochen nach seinem Trip „Auf der Spur der Lachse“ noch einmal zusammengefasst, wie er seine Zeit in Alaska erlebt hat:

Copyright: FRIEDRICHS

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Gastbeitrag: Lachs aus Alaska – Die Reise aus dem Meer bis in den Supermarkt

Liebe Leser,

Dirk von www.gourmet-blog.de war einer unserer FRIEDRICHS Scouts, die im August 2015 auf die „Spur der Lachse“ in Alaska gegangen sind. Er hat nicht nur von unterwegs ein sehr lesenswertes Tagebuch geschrieben, sondern jetzt auch seine Eindrücke über die Lachsverarbeitung in Alaska veröffentlicht. Diesen Artikel möchten wir gerne an dieser Stelle mit Ihnen als Gastartikel von Dirk teilen. Herzlichen Dank, dass du uns an deinen Eindrücken teilhaben lässt!

Dirk Zehrt mit Arbeiterin

Copyright: Dirk Zehrt

Weiterlesen

Auf der Spur der Lachse – Verbraucher berichten, Teil 4

Liebe Leser,

heute veröffentlichen wir den letzten Bericht unseres FRIEDRICHS Scouts Carolin. Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem schönen Bericht über den letzten Tag in Alaska „Auf der Spur der Lachse“!

Samstag, 15.08.2015

Offizieller letzter Tag für uns Lachs-Scouts und zum Abschied hüllte sich Alaska noch mal ins altbewährte Grau-in-Grau. Fast könnte man meinen, es wollte einem den möglicherweise drohenden Kulturschock daheim in Hamburg so gering wie nur eben möglich gestalten.

Kodiak

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Auf der Spur der Lachse – Verbraucher berichten, Teil 3

Liebe Leser,

unsere Gewinnerin Carolin hat hier für Sie die beiden vorletzten Tage in Alaska zusammen gefasst. Viel Spaß beim Lesen!

Donnerstag, 13. August 2015

Abflug! Unglaublich schade, denn schon als ich morgens durch die Vorhänge meines Hotelzimmers lukte, strahlte die Sonne am hellblauen Himmel. So Alaska. Das kannste also auch. Eigentlich der perfekte Tag zum Wandern! Ausgeschlafen und energiegeladen war mir grade nach allem anderen, als mich für den kompletten Tag in den Flieger zu hocken und salzige Zimtbrezeln zu vertilgen… aber gut. Innerhalb Alaskas zu fliegen ist wie Busfahren bei uns: Man kauft ein Ticket bis an seine Wunschhaltestelle, steigt ein und landet überall zwischen, wo jemand aus- bzw. einsteigen möchte. Wobei sich auch die Preise mittlerweile von denen des Hamburger Verkehrsverbundes nicht mehr groß unterscheiden dürften.
Los ging’s also: Von Juneau nach Yakota, dann weiter nach Cordova (dessen Existenz mir ehrlich gesagt vorher noch nie bewusst war), von Cordova weiter nach Anchorage. Nach einer kleinen Stärkung an eben diesem Flughafen dann endlich zum Ziel des heutigen Tages, Kodiak Island. Gleichzeitig die letzte offizielle Station unserer Reise auf der Spur der Lachse.
Dank des mittlerweile stahlblauen Himmels wurden wir unerwartet für unseren ins Wasser gefallenen Seaplane-Ausflug entschädigt. Die Aussicht war einfach unfassbar schön – alle paar Minuten änderte sich die Landschaft unter uns: Von türkisblauen Küstenstreifen und grünen Tälern mit verästelten Flussbetten bis hin zu schneebedeckten zerklüfteten Gebirgen.

Alaska von oben

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen