#iflyalaska: Gute Aussichten von Juneau nach Kodiak

In Alaska kommt man selten schnell von A nach B. Straßenanschluss haben nur die wenigsten Orte – und überhaupt: Aufgrund der gigantischen Distanzen ist das Flugzeug in jedem Fall die bessere Variante. Kürzere Strecken oder Reisen zu schwer erreichbaren Orten werden mit kleinen Wasserflugzeugen zurückgelegt. Viele Alaskaner haben eigene Flugzeuge und können diese auch fliegen. Alle anderen buchen Sie wie ein Taxi. Darüber hinaus verfügt Alaska über ein gut ausgebautes Netz an Flugrouten, die von Alaska Airlines bedient werden und eine große Zahl kleinster Flughäfen verbindet. Ein Flug mit Alaska Airlines ist ein ganz besonderes Vergnügen. Nicht zuletzt, weil Alaska Airlines die wohl nettesten und entspanntesten Stewardessen und Stewards beschäftigt, die man sich vorstellen kann. Wenn man aber dann noch an einem klaren und sonnigen Tag über Alaska fliegen kann, ist man wirklich vom Glück geküsst!

Flug über Alaska

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Kostbar-köstlich kleine Perlen – Wildlachs-Caviar aus Alaska

FRIEDRICHS ist nicht nur einer der größten deutschen Abnehmer von Wildlachs aus Alaska, sondern bietet auch den Rogen dieser besonderen Fische an. Wildlachs-Caviar ist kräftig orange, buttrig glänzend und besonders zart. Die Eier des Wildlachse bestechen durch ihre Größe, denn sie sind etwas größer als die der meisten anderen Caviar-Arten. Etwa so groß wie eine Preiselbeere ist ein einzelnes Ei.

Wildlachs-Caviar

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Von Ketchikan nach Juneau – Tag 3 und 4 unserer Reise

An unserem dritten Tag im nördlichsten Bundesstaat der USA haben wir unsere Alaska-Taufe bekommen: Regen, Regen, Regen! Umso größer war unsere Freude über die wiederaufgetauchten Koffer, die, randvoll mit praktischer Regenkleidung, genau zum rechten Zeitpunkt ankamen.

Um die Bandbreite der Fischverarbeitung in Alaska kennenzulernen, haben wir am Dienstag Trident Seafood besucht und uns die dortige Produktion von John Scoblic, dem Manager, erklären lassen. Weiterlesen

Auf der Spur der Lachse – Verbraucher berichten, Teil 2

Liebe Leser,
gestern hat unsere Gewinnerin Carolin Ihnen bereits von ihrer ersten Zeit in Alaska berichtet. Heute hat sie für Sie über unseren zweiten Tag in Ketchikan geschrieben. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Weiterlesen

Auf der Spur der Lachse – Verbraucher berichten, Teil 1

Liebe Leser,

Ziel unserer Reise ist es, die Rohwaren-Quellen der FRIEDRICHS Wildlachs-Produkte transparent zu machen. Wir haben darum nicht nur Journalisten und Foodblogger mit auf die Spur der Lachse nach Alaska genommen, sondern auch zwei unabhängige Verbraucher, die diese Reise gewonnen haben, mit an Bord. Inzwischen sind wir vier Tage unterwegs und drei Tage vor Ort in Alaska. Es ist also Zeit, für einen ersten kleinen Zwischenbericht. Heute möchten wir darum unsere beiden Gewinner, Carolin und Dieter zu Wort kommen lassen. Morgen berichten wir Ihnen dann wieder von unseren Erlebnissen. Unsere nächste Station ist übrigens Juneau, die Hauptstadt von Alaska.

FRIEDRICHS-Scout Dieter

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

Von Eis und Fischereimanagement: Unser Besuch bei einem Lieferanten und bei Fish & Game

„It depends all on the ice!“ Heute ging es ans Eingemachte. Und das Erste, was wir bei unserem FRIEDRICHS Lachs-Lieferanten E.C. Phillips gelernt haben, ist, wie wichtig eigentlich gutes Eis für qualitativ hochwertigen Lachs ist. Aber erstmal alles auf Anfang.

Zu Besuch beim Lachs-Lieferanten: Blick auf die Küste Alaskas

Copyright: FRIEDRICHS

Weiterlesen

FRIEDRICHS Scouts: Wir sind da!

Copyright: FRIEDRICHS

Copyright: FRIEDRICHS

Nach drei Flügen, 16 Stunden Flugzeit und (vorerst) um neun Koffer erleichtert, sind die FRIEDRICHS Scouts endlich da: In Ketchikan, Alaska, unserer ersten von drei Reisestationen auf der Spur der Lachse.

Weiterlesen

Dem Fang entkommen

In Alaska gilt heute kein Lachsbestand als „überfischt“ oder „von Überfischung bedroht“, denn das in der Verfassung verankerte nachhaltige Fischereimanagement sorgt für ihren Schutz. Eine wichtige Rolle in diesem verzahnten und komplexen System spielen die sogenannten „Escapements“. Das Prinzip klingt zunächst sehr einfach: Man stelle sicher, dass eine bestimmte Zahl an geschlechtsreifen Lachsen dem Fang durch die Fischerei entkommen und laichen kann, so dass der Bestand auch weiterhin gesichert ist. Die Umsetzung ist natürlich nicht ganz so einfach.

Lachse im Fluss

Copyright: ASMI

 

Weiterlesen

Das Alaska Department of Fish and Game

Das Alaska Department of Fish and Game (ADFG) ist eine staatliche Behörde, die sich um den Schutz, den Erhalt und die Verbreitung der Wasserpflanzen-, Fisch- und Wildtier-Ressourcen des Staates Alaska kümmert. Dazu gehören unter anderem die reichen Wildlachs-Bestände.

Lachse im Wasser

Copyright: ASMI

Weiterlesen

Faszinierendes Alaska

Die Menschen in Alaska lieben ihre Heimat mit ihrer rauen, wilden Schönheit: Majestätisch verschneite Berge, rauschende Flüsse, ursprüngliche eisige Gewässer und zerklüftete Küsten prägen das Bild. Während wir uns auf diesem Blog bislang vor allem den Hintergründen der nachhaltigen Fischerei in Alaska gewidmet haben, möchten wir heute den Blick auf das „Äussere“ richten und einen visuellen Vorgeschmack auf die Reise unserer Scouts geben.

Faszinierendes Alaska: Impressionen

Faszinierendes Alaska: Farbenspiel an Alaskas Abendhimmel

Faszinierendes Farbenspiel an Alaskas Abendhimmel                                              Copyright: ASMI

Weiterlesen