Rezept: Bao Bun Burger mit Räucherlachs und Guacamole

Bao Bun Burger mit Räucherlachs, Guacamole und Erdnüssen

Copyright: FRIEDRICHS/Stefanie Hiekmann, schmecktwohl.de

Zutaten für 8 Bao Bun Burger (Burger mit gedämpften Brötchen):

Für die Bao Buns:

600 g Weizenmehl (Type 405)
1 ½ TL Salz
200 ml lauwarmes Wasser
100 ml lauwarme Milch
1½ TL Zucker
½ Würfel Hefe (21 g)
Backpapier

Für die Guacamole:

2 Avocadofrüchte (am besten schon etwas weich)
1 Knoblauchzehe, durchgepresst oder fein gerieben
1 kleine rote Zwiebel oder Schalotte, sehr fein gewürfelt
1 TL Apfelbalsam oder einen Spritzer Zitronensaft
Salz
Pfeffer
1 Msp. Ahornsirup

Für den Salat:

1-2 Salatgurken (je nach Größe) längs in dünnen Streifen
3 Möhren, längs in dünne Streifen gehobelt
1 kleine Fenchelknolle, in sehr dünne Streifen gehobelt
Salz
3 EL Olivenöl
1 TL Apfelbalsam oder anderer leichter Fruchtessig
Salz
Pfeffer
ggf. etwas Honig oder Ahornsirup zum Abschmecken
2 Handvoll gesalzene Erdnusskerne

Außerdem:

pro Burger 2 Scheiben Kodiak Wildlachs smoked (16 Scheiben)
1-2 Handvoll rote Rettichsprossen
gesalzene Erdnusskerne zum Anrichten

Zubereitung:

Im ersten Schritt den Teig für die Bao Buns ansetzen. Dazu das Mehl in eine große Schüssel sieben und mit dem Salz vermengen. Wasser und Milch mit dem Zucker vermengen, Hefe hineinbröckeln und unter Rühren darin auflösen. Das Hefe-Gemisch zum Mehl geben und einen glatten Teig kneten. Diesen zur Kugel formen und abgedeckt an einem warmen Ort rund 45 Minuten gehen lassen.

In der Zwischenzeit können schon mal die Guacamole und der Salat für den Belag vorbereitet werden. Für die Guacamole das Avocadofruchtfleisch mit einer Gabel zerkleinern und mit Knoblauch, Zwiebeln, Essig oder Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Ahornsirup abschmecken, kalt stellen.

Für den Salat Möhrenscheiben und Fenchelhobel in einer großen Schüssel vermengen und leicht salzen. Aus Olivenöl, Essig, Salz, Pfeffer, Honig oder Ahornsirup ein Dressing mixen und gut mit dem Gemüse vermengen. Erdnusskerne unterheben.

Nun den Teig, der sich deutlich vergrößert haben sollte, noch einmal kräftig durchkneten und in acht gleich große Teile teilen. Mit einer kleinen Schüssel (rund 15 cm  Durchmesser) Kreise ausstechen und diese auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Die Kreise zur typischen Bao-Bun-Form zur Hälfte einklappen, ein Stückchen Backpapier dazwischen legen, damit die Hälften nicht aneinander kleben und die Buns weitere 30-45 Minuten gehen lassen.

Anschließend Wasser aufkochen, ein Körbchen in den Topf setzen und die Brötchen portionsweise im Dampf bei geschlossenem Deckel rund 15 Minuten dämpfen. Der Topf sollte während der Garzeit geschlossen bleiben, so fallen die Buns nicht wieder zusammen.

Die Buns noch warm mit Guacamole bestreichen, mit Salat, Rettichsprossen, Erdnusskernen und Räucherlachsscheiben belegen und genießen!

Rezeptentwicklung und Foto: Stefanie Hiekmann / schmecktwohl.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.